Aktivitäten

Regatta

Während der Saison nehmen wir an unterschiedlichen Seesport-Regatten teil, wie bspw. den Deutschen Meisterschaften oder dem Deutschlandcup. Zu einer Regatta im Seesport muss jeder Teilnehmer die Disziplinen Segeln, Knoten und Werfen bestreiten. Zu den Regatten sind wir immer als Verein, mit unseren Trainern und Eltern unterwegs. Vor Ort übernachten wir meist in Zelten und bauen unser Lager sowie die Boote auf. Am darauffolgenden Tag werden die letzten Vorbereitungen getroffen, um anschließend in See zu stechen. Wenn das Segeln abgeschlossen ist, folgen meist die „Landdisziplinen“. Als letztes folgt natürlich noch die Siegerehrung in den Bootsklassen Optimist, Ixylon und Kutter.

Auch wenn wir gute Leistungen anstreben, steht bei uns der Spaß am Sport immer im Vordergrund.

 

Trainingslager

Jedes Jahr nehmen wir an mehreren professionellen Trainingslagern teil, um von Profis sowie gestandenen Seglern zu lernen und unsere Fähigkeiten zu verbessern. Diese Trainingslager finden meist an umliegenden Seen statt. Im Winter finden meistens Trainingslager mit einem Schwerpunkt auf Knoten und Werfen statt. Zur Weiterbildung im Segeln besuchen wir Trainingslager im Frühjahr und Herbst. Im späten Frühjahr und Sommer  ist dann Zeit für die Regatten!.

 

Seesportmehrkampf

Der Seesport entstand historisch aus Wettbewerben zwischen den Seemannschaften unterschiedlicher Schiffe. Bei langen Liegezeiten, die vor ca. 30 Jahren noch üblich waren, nutzten die Seeleute die freie Zeit, um ihre Kräfte und Fähigkeiten zu messen. Aus Disziplinen, wie an den Wanten empor zu klettern, Wurfleine zu werfen, Knoten zu knüpfen und Rettungsboote zu rudern, entwickelte sich in vielen Jahren der Seesport. In der Marine wurde er sogar Teil der Ausbildung. Heute begeistert er nicht nur Seeleute, sondern auch „Landratten“. Sie haben die Möglichkeit, in einem der 113 Seesportvereine Deutschlands aktiv zu werden.

Frauenrudern

Eine der Wettkampfdisziplinen, die früher
Schiffsbesatzungen unter sich austrugen, war das „Kutter pullen“. Dabei gilt es, so schnell wie möglich eine bestimmte Strecke zu rudern.
Heute ist es eine sportliche
Freizeitbeschäftigung, die ihre Kraft
erfordert, denn schließlich müssen 1,5 t Kutter erst einmal in Bewegung gebracht werden.
Interessenten können Mittwochs zum „Schnupperrudern“ vorbeikommen. Da es aber ein saisonaler Sport ist, findet das Rudertraining nur von Mai bis Oktober statt. Die anderen Monate werden genutzt, um das Boot wieder Fit zu machen.

Jugenderlebnisfahrt

Jedes Jahr fahren wir als Verein meist zu Pfingsten nach Lovosice in Tschechien. Der See hat einen Zeltplatz mit Strand und eine Anbindung an die Elbe, welche uns die An- und Abreise mit den Booten über den Fluß ermöglicht. So segeln wir jedes Jahr auf der Rückfahrt nach Usti nad Labem, wo dann die Optis auf den Hänger verladen werden und wir mit den Kuttern und Ixylons nach Dresden zurück fahren. Es besteht oft sogar die Möglichkeit, noch einmal auf dem Kutter zu übernachten.

Diese Jugenderlebnisfahrt ist gleichzeitig ein internationaler Seglertreff, an dem noch andere Vereine teilnehmen. Zusammen mit diesen findet jedes Jahr eine kleine Regatta statt, bei der dann auch die Sieger gekürt werden. Davor und danach trainieren wir bei gutem Wetter mit unseren Trainern.